Suche nach Alternativen zum Tunnel

So "locker" geht es auf der B 19 bei Fischen nicht immer zu. Vor allem am Wochenende staut sich der Ausflugsverkehr aus der B 19 oft kilometerlang. Foto: Josef Gutsmiedl

Vor Kurzem diskutierten Bürgerinnen und Bürger aus Fischen und den umliegenden Gemeinden über Thema „Alternativen zum B 19-Tunnel“. Toni Krumbacher, Dritter Bürgermeister und Mitglied des Gemeinderats Fischen (Freie Wähler), verwies auf verschiedene Schwachstellen des geplanten Tunnelprojekts und erläuterte dann aus seiner Sicht einige Möglichkeiten, wie der Straßenverkehr im südlichen Oberallgäu reduziert werden könnte.

Eine Reduzierung des Straßenverkehrs könnte seiner Meinung nach durch ganz unterschiedliche Ansätze erreicht werden, vor allem durch ein verbessertes Angebot des Schienenverkehrs, aber auch dadurch, dass eher in weiter entfernten Regionen für das Allgäu geworben wird, um den Anteil der (länger bleibenden) Feriengäste gegenüber den Tagesausflüglern zu erhöhen oder durch die Einrichtung eines Leitsystems, um die KFZ auf die einzelnen Skigebiete weiträumig aufzuteilen.Damit würde auch das Tunnelvorhaben letztlich überflüssig. Anschließend stellte die Fischinger SPD ihr Verkehrskonzept vor. Kernstück dieses Konzepts ist ebenfalls ein Verzicht auf den umstrittenen B 19-Tunnel. Stattdessen sollte nach Meinung der SPD der Verkehr oberirdisch mit weniger Lärm, aber trotzdem flüssiger als bisher durch den Ort geleitet werden. Dieses Ziel sei vor allem durch den Bau von mehreren Kreiseln erreichbar, die speziell den hiesigen Verkehrsströmen anzupassen seien. Zum Abschluss der Veranstaltung konnte der Diskussionsleiter, Dr. Jürgen Groß, feststellen, es habe sich wieder einmal gezeigt, wie wichtig es sei, über verschiedene Alternativen nachzudenken. Nur durch eine vergleichende Bewertung sei es überhaupt möglich, am Ende zur bestmöglichen Lösung zu gelangen. Die Veranstaltungsreihe soll auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

700 Tonnen Salz

Damit bei Schnee und Eis die Straßen befahrbar und Wege begehbar bleiben, rücken die Mitarbeiter des Betriebshofs in der kalten Jahreszeit zum …
700 Tonnen Salz

Kommentare