Verkehrsgutachten empfiehlt

Mehr Ampeln am Schongauer Schulzentrum

+
Nicht einfach ist die Verkehrssituation am Schulzentrum. Ampeln sollen in Zukunft für mehr Sicherheit sorgen.

Schongau – Die Verkehrssituation am Schongauer Schulzentrum ist kompliziert. Und das nicht erst seit dem Beginn der Bauarbeiten. Mit dem geplanten Haus für Kinder dürften sich die Probleme noch einmal verschärfen. Die Stadt hat deshalb schon vor längerer Zeit ein Verkehrskonzept in Auftrag gegeben. Dessen Ergebnisse liegen nun vor.

Über mehrere Wochen hat das beauftragte Planungsbüro PVT die Situation am Schulzentrum im Frühjahr unter die Lupe genommen. Herausgekommen ist ein 70 Seiten umfassendes Gutachten, das Verkehrsingenieur Peter Nolden am Dienstag den Stadträten präsentierte. Erarbeitet hatten Nolden und seine Kollegen nicht nur Lösungsvorschläge für die Zeit nach dem Umbau des Schulzentrums, sondern auch, wie man die Verkehrssituation während der Baustellenzeit verbessern könnte.

Um den Fußweg vor allem für die Grundschüler zu verkürzen und sicherer zu machen, schlug Nolden vor, eine Ampel nördlich der Behelfsbushaltestellen an der Marktoberdorfer Straße zu installieren. Ein weiterer Vorschlag war die Einrichtung einer Kiss &­ Ride-Zone auf der östlichen Seite der Marktoberdorfer Straße kurz vor der Einfahrt in die Fanschuhstraße. Eltern könnten hier kurz anhalten, um ihre Kinder abzusetzen, ohne in die Fanschuhstraße einbiegen zu müssen, die dadurch entlastet würde, erklärte Nolden. Der Platz reiche für bis zu sechs Autos.

Auch für die Fanschuhstraße hatte sich der Planer etwas überlegt, um das Ausfahren während der Stoßzeiten zu erleichtern. Mittels eines Detektors in der Fahrbahn könnte ermittelt werden, ob mehrere Autos warten, um auf die Marktoberdorfer Straße abzubiegen. Sei dies der Fall, würde automatisch die vorhandene Fußgängerampel auf rot schalten wie auch eine noch zu installierende weitere Ampel auf der anderen Seite, erläuterte der Experte.

Der zweite Teil des Gutachtens drehte sich um die künftige Anbindung des geplanten Haus für Kinder auf dem May-Gelände und des dazugehörigen Parkplatzes. Schon des öfteren hatten sich die Stadträte und das Stadtbauamt in der Vergangenheit mit dem Thema beschäftigt, ohne allerdings eine praktikable Lösung für die schwierige Situation zu finden. Umso mehr ruhten die Hoffnungen auf dem Fachmann und der enttäuschte die Stadträte nicht. Sein Vorschlag dürfte auch die Sorgen der Anwohner zerstreuen.

Denn Nolden machte klar, dass er weder von einer Anbindung über den Gartenweg noch über die Haltenberger Straße etwas halte. Zu gefährlich – wegen des vorhandenen, in beide Richtungen befahrbaren Radwegs –, zu kompliziert für Links-Abbieger, zu stauanfällig. Sein Vorschlag sieht stattdessen vor, eine neue Zufahrt gegenüber der Bürgermeister-Lechenbauer-Straße zu schaffen und die Kreuzung mit einer Ampel auszustatten. Diese Lösung wäre sogar so leistungsfähig, betonte Nolden, dass man die direkte Anbindung des Gartenwegs komplett sperren und den Verkehr stattdessen über die neue Zufahrt leiten könnte. Auch die Alternative eines Kreisverkehrs wollte der Experte nicht verschweigen, dieser sei allerdings für Fußgänger und Radfahrer deutlich unsicherer und deshalb nicht empfehlenswert.

Ob die Vorschläge so umgesetzt werden sollen, wurde am Dienstag nicht entschieden. Ein Beschluss soll erst in der Sitzung am kommenden Dienstag gefasst werden. Zumindest die Zufahrt zum Haus für Kinder müsse dann geklärt werden, betonte Stadtbaumeister Ulrich Knecht. Nur dann könne die Stadt auch den Bebauungsplan auf den Weg bringen.

Christoph Peters

Meistgelesene Artikel

Auf frischer Tat ertappt

Schongau/Peiting – Waren da die gleichen Täter am Werk? Am Sonntagabend ist es der Polizei gelungen, einen Einbrecher in Schongau zu verhaften. Seine …
Auf frischer Tat ertappt

Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Schongau – Mit dem Zug von Schongau nach München ohne umzusteigen: Bislang ist das für Fahrgäste der Pfaffenwinkelbahn nur ein Wunschtraum. Ginge es …
Ohne Umsteigen von Schongau nach München

Tablets für die fünf Besten

Weilheim – Wie lassen sich gute Leistungen in der Ausbildung noch weiter verbessern, das Interesse am Beruf steigern und letztlich das Prüfungsniveau …
Tablets für die fünf Besten

Kommentare