Volle Lokale und gute Musik – Die fünfte Weilheimer kultUHRnacht bot Genuss für Augen und Ohren

Irish Folk & Guiness. Das Trio Fiddlers Fare entführte die Freunde Irlands musikalisch auf die Welt der „Grünen Insel“. Foto: Müller (9)

Auch die fünfte KultUHRnacht hat nichts von ihrer Anziehungskraft verloren, ganz im Gegenteil. In den 15 beteiligten Lokalen innerhalb und außerhalb der alten Stadtmauern ging die Post ab.

„Ein festes Ziel haben wir nicht. Wir wollen heute Abend einfach nur gute Musik hören und unseren Spaß haben“. Mit dieser Erwartungshaltung gingen die vielen Freunde der KultUHRnacht in den Abend und sie wurden nicht enttäuscht. Das garantierte bereits allein die Vielzahl der verschiedenen Musikstile, die von klassischem Rock, über Pop, bis hin zu Folk und besinnlicher Chormusik für jeden Geschmack etwas bot. Selbst die Kunstliebhaber konnten wählen unter drei verschiedenen Ausstellungen. Keine Unterhaltung, aber Besinnlichkeit bei Kerzenschein bot das Projekt „Nightfever on Tour“ in der Marienkirche. Die ganz besondere Atmosphäre von Kerzenlicht, stillem, individuellem Gebet und Gesang hatte ihre ganz eigene Anziehungskraft quer durch die Generationen. Im Verlauf des Abends füllten sich die Musiklokale zunehmend. Wer keinen Tisch reserviert hatte, musste sich mit Stehplätzen begnügen. Auf der Suche nach Freunden ging ohne Handy nichts. „Wo seid ihr?“ Gibt es noch freie Plätze?“, waren die gängigsten mitgehörten Standardfragen. Die Resümees von Gästen und des Veranstalters nach Mitternacht waren zwar verschieden, aber einheitlich in einer positiven Aussage. „Endlich ist wieder einmal etwas los in der nächtlichen Stadt“, urteilten Kunstfreunde aus Weilheim. Ähnlich die Aussage des Veranstalters. „Wir hatten eine messbare Steigerung der Gästezahl im Verhältnis zum Vorjahr. Es hat alles gut gepasst. Im nächsten Jahr geht es weiter“, erklärte Holiday Event Agentur Manager Rupert Erggel.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Starker Start ins neue Jahr

Weilheim – Immer öfter kämpfen kleinere Geburtshilfeabteilungen ums Überleben – in der Weilheimer Frauenklinik scheint das nicht der Fall zu sein.
Starker Start ins neue Jahr

Kommentare