"Neuorientierung null-acht 12 GbR" informiert Frauen über Möglichkeiten

Rund um den Wiedereinstieg

Beim Pressegespräch in der Stadtbibliothek v. li. dritte Bürgermeisterin Angelika Flock; Karin Hinzpeter-Gläser vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt; Ulrike Göpfert, Leitung Stadtbibliothek; die drei Veranstalterinnen Katharina Panholzer, Sabine Ostermann und Nicola Schackmann sowie Sabine Meyer, Geschäftsführerin des Mütter-und Familienzentrums und die Leiterin des Zentrums Monika Welchert-Schlecht.

Weilheim – Das Thema der Neuorientierung von Frauen im Berufsleben sei für sie „eine Herzenssache“, so Bürgermeisterin Angelika Flock.

Daher unterstützt die Stadt Weilheim den Informationsabend unter anderem mit der Bereitstellung der Stadtbibliothek als Räumlichkeit. Veranstalter ist die „Neuorientierung null-acht 12 GbR“ in Kooperation mit dem Mütter- und Familienzentrum Weilheim e. V. Die GbR setzt sich aus den drei berufstätigen Müttern Sabine Ostermann, Nicola Schackmann und Katharina Panholzer zusammen. Für die Drei ist es bereits die dritte Veranstaltung dieser Art, allerdings die Erste in Weilheim. Die vorherigen Infoabende wurden in Penzberg zusammen mit dem dortigen Mütterzentrum abgehalten. Dieses Jahr sind noch drei weitere Termine in Miesbach, Penzberg und Geretsried geplant.

In Weilheim werden erstmals auch Arbeitgeber, in diesem Fall die Roche Diagnostics GmbH Penzberg, K&L Ruppert Weilheim und die Diözesanstelle Berufe der Kirche Weilheim vertreten sein. Zusätzlich werden die beiden Weiterbildungsinstitute DEKRA Akademie GmbH und die WBS Trainings AG vor Ort informieren. Beim Einstieg in die Selbstständigkeit, bei Steuerfragen und dem richtigen Vorgehen bei Bewerbungen stehen zudem die Agentur für Arbeit Weilheim, die IHK für München und Oberbayern und die Steuerberaterin Barbara von Deelen zur Verfügung.

Beginnen wird der „Informationsabend für Frauen zur Neuorientierung im Berufsleben“ mit Kurzvorträgen von Roche, WBS Training, DEKRA und der Agentur für Arbeit. Danach folgt ein „get together“, bei dem die Besucherinnen den Firmen an Infotischen Fragen stellen können. Im Fokus des Abends wird die Teilzeitbeschäftigung stehen. Mit der Veranstaltung solle der Begriff „Teilzeit“ „aufgewertet werden“, so Flock. Es sei falsch zu sagen „es ist nur Teilzeit“.

Zum ungewöhnlichen Namen der GbR sei es durch die Wunschvorstellung gekommen, sein Kind um 08 Uhr in den Kindergarten zu bringen und es um 12 Uhr wieder abzuholen, wie die Veranstalterinnen erklären. Zudem würde der Titel passen und „man merkt es sich“, sagte Ostermann.

Der Infoabend wird am Mittwoch, 5. Oktober, in der Stadtbücherei Weilheim veranstaltet. Er geht von 20 bis zirka 22 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Von Sofia Wiethaler

Meistgelesene Artikel

Im Januar ist der Kreistag am Zug

Weilheim – Der Kreisausschuss hat am Montag die vorliegenden Beschlüsse für den Berufsschulneubau abgesegnet und der Kostenschätzung – mit jeweils …
Im Januar ist der Kreistag am Zug

Spatenstich fürs Haus für Kinder

Schongau – Während am Schongauer Schulzentrum schon seit längerem die Bagger rollen, ist nun auch auf der anderen Seite der Marktoberdorfer Straße …
Spatenstich fürs Haus für Kinder

Ihr Geläut erklingt wieder über Weilheim

Weilheim – Nach fünfwöchigem Schweigen klingen die Glocken der Apostelkirche wieder. Am ersten Adventssonntag, zum Beginn des Reformationsjahres, …
Ihr Geläut erklingt wieder über Weilheim

Kommentare