Am 2. Mai startet der Probebetrieb der neuen Stadtbus-Route

Unterwegs mit der Gögerl-Linie

+
Auf Jungfernfahrt (v.li.): Ralf Kreutzer (RVO), Busfahrer Max Königer, Toni Oppenrieder (Busunternehmen Oppenrieder), Andreas Wunder (Ordnungsamt), Bürgermeister Markus Loth und Erich Zimmermann (Ökomobil Pfaffenwinkel).

Weilheim – Sie ist wieder da, die Gögerl-Linie. Zwar gab es vor einigen Jahren schon einmal einen Versuch, der aufgrund mangelnder Nutzung wieder eingestellt wurde, doch am 2. Mai startet ein neuer Probebetrieb.

„Wir müssen immer auf den Geldbeutel schauen“, sagte Bürgermeister Markus Loth bei der Vorstellung des Fahrplans. Daher fährt der Bus bis Ende 2013 auch nur an drei Tagen in der Woche. 25 000 Euro investiert die Stadt für die Linie in diesem Jahr. 

 Montags, mittwochs und freitags gibt es drei Busse am Vormittag, am Montag und am Mittwoch zusätzlich drei Fahrten am Nachmittag. 

 Sogar neue Haltestellen wurden eingerichtet, so dass die Linie das gesamte Gebiet am Gögerl nun gut abdeckt. Der Bus hält ab 2. Mai am Bahnhof, am Altstadtcenter, in der Murnauer Straße, in der Krottenkopfstraße, am Gögerl, in der Angermaierstraße, der Sonnwendstraße und der Deglergasse, bei der Agentur für Arbeit und dann wieder am Altstadtcenter und am Bahnhof. 

Nach der Runde unterstützen die eingesetzten Busse die am stärksten frequentierte Stadtbuslinie über die Ahornstraße. „Neulich musste ich sogar zwei Leute stehen lassen“, erklärte Busfahrer Max Königer die Dringlichkeit der Zusatzfahrten, denn in jeden der barrierefreien Busse passen maximal 25 Leute. Wenn Rollatoren oder Rollstühle dabei sind, weniger. 

Nun liegt es an den Fahrgästen, ob die Linie beibehalten wird. „Je stärker die Anwohner den Bus nutzen, desto besser sind die Chancen, dass er bleibt“, sagte Andreas Wunder, Leiter des Ordnungsamts.

 Fahrpläne liegen ab Ende dieser Woche an verschiedenen Stellen aus und hängen natürlich an den Haltestellen.

Meistgelesene Artikel

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Weniger Müll produzieren

Weilheim – Wer kennt das nicht: Sich morgens noch schnell im Lieblingscafé einen Coffee-to-go holen und dann ab in die Arbeit. Den Pappbecher kann …
Weniger Müll produzieren

Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Polling – Für Montag, 13. Februar, steht bei Renate Dodell ein Treffen mit Hermann Gröhe in Berlin im Terminkalender. Die Vorsitzende des …
Hospiz im Pfaffenwinkel auf erstem Platz

Kommentare