Wenn die Glocken nach Rom fliegen – Österliches Brauchtum des Ratschens wird immer noch groß geschrieben

Von

ELISABETH WÄSPI; Aidling – Ohrenbetäubender Krach zieht derzeit auch durch die Straßen Aidlings, denn die Ratscher sind wieder unterwegs. Doch auch wenn es den etwa 30 jungen Aidlingern einen Heidenspaß macht, wenn sie schon morgens um fünf Uhr ihre Dorfgenossen mit einem riesigen Lärm und dem ein oder anderen verschmitzten Gesicht aus den Betten befördern können, findet der Brauch des Ratschens seinen Ursprung woanders als in bloßem Jux und Tollerei. Schon aus dem Mittelalter stammen Zeugnisse, die das so genannte „Klappern“ – in Bayern eben „Ratschen“ – in nahezu ganz Deutschland belegen. Grund hierfür ist nicht, wie irrtümlicherweise oft angenommen, böse Geister zu vertreiben wie die Schellenrieder es an Fasching tun. Die Ratscher ersetzen in der Karwoche ab dem Gründonnerstag das Läuten der Kirchenglocken, die sich bis zur Auferstehungsfeier in der Nacht vom Karsamstag in Schwiegen hüllen und „nach Rom fliegen“. Und dieses Amt erfüllen die Aidlinger Jungen und Mädchen seit Jahren schon höchst gewissenhaft und quälen sich sogar für das Ratschen um fünf Uhr morgens aus den Betten. „Ja mei, lustig ist es aber trotzdem“, sind sich alle einig und die Ministrantin Katharina fühlt sich auch als eines der wenigen Mädchen gut aufgehoben in der Truppe. Dass auch die restlichen Aidlinger hinter dem Brauch stehen und die Mühe der jungen Ratscher gerne entlohnen, zeigt das so genannte Ei-Ratschen. Dabei gehen die Ratscher am Karsamstag gesondert durch das Dorf, wo ihnen Süßes und Ostereier zum Dank zugesteckt werden. Denn „a bissl was zum Schnabulieren kann man ihnen leicht geben“, meinte eine Aidlingerin.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Kommentare