Wirtschaftsminister Zeil eröffnet ORLA

Als ein „ermutigendes Zeichen in Zeiten der Wirtschaftskrise“ wertet es Martin Zeil (FDP), dass auf der 17. Oberlandausstellung (ORLA) in Weilheim 310 Aussteller – zehn mehr als 2007 – aus 28 verschiedenen Branchen Einblick in ihr breites Leistungsspektrum gewähren. Der bayerische Wirtschaftsminister eröffnete am Donnerstag die größte Verbraucherausstellung des Oberlandes.

Nach heftigen konjunkturellen Einbrüchen sieht der Minister „erste zarte Anzeichen“ für eine Besserung, warnt aber vor verfrühter Euphorie, denn von einem „selbsttragenden Aufschwung“ könne noch keine Rede sein. „Auch im Oberland gibt es Kurzarbeit“, sagte Zeil, und dass der Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten einer „großen Bewährungsprobe“ ausgesetzt werde. An die bei der Eröffnungsfeier anwesenden Bundestagstagsabgeordneten Alexander Dobrindt (CSU) und Klaus Breil (FDP) appellierte Zeil, sich in Berlin vehement für steuerentlastende Maßnahmen einzusetzen. Wie sein Vorredner Kreishandwerksmeister Stefan Zirngibl brach Zeil eine Lanze für das duale Ausbildungssystem. Über zwei Drittel der Lehrlinge im Handwerk, berichtete Zirngibl, kämen aus der Hauptschule, die „für Qualität steht“. Hochwertige Produkte hätten ihren – berechtigten – Preis, fuhr der Kreishandwerksmeister fort, der nicht mit Kritik an den „Discountmärkten auf der grünen Wiese“ sparte und forderte, die „Schnäppchenmentalität“ auf den Prüfstand zu stellen. Als „Highlights“ bezeichnete Bürgermeister Markus Loth in seiner Begrüßungsrede die zahlreichen Sonderschauen. In elf Hallen und auf dem Freigelände hat die ORLA ihren Besuchern auf dem Volksfestplatz bis einschließlich Montag, 5. Oktober, täglich von 9 bis 18 Uhr, aktuelle Infos, neue Produkte und jede Menge Unterhaltung zu bieten.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Starker Start ins neue Jahr

Weilheim – Immer öfter kämpfen kleinere Geburtshilfeabteilungen ums Überleben – in der Weilheimer Frauenklinik scheint das nicht der Fall zu sein.
Starker Start ins neue Jahr

KönigsCard ab Mai

Landkreis – Die Gäste im Blauen Land, im Werdenfelser Land und im Allgäu nutzen sie bereits: Die KönigsCard, die ihnen im Urlaub zahlreiche …
KönigsCard ab Mai

Kommentare