Viele Aktionen zum Auftakt von "40 Jahre Fußgängerzone"

Zauberhafte Nacht in Weilheims guter Stube

+
Auch Zauberer Andi Polzer war die ganze Nacht im Einsatz und zog das Publikum in seinen Bann.

Weilheim – Auch wenn Petrus nicht gerade in Feierlaune war – die Weilheimer waren es am vergangenen Wochenende zum Auftakt der Feierlichkeiten „40 Jahre Fußgängerzone“.

Den Auftakt bildete die Zaubernacht am Freitag mit langer Einkaufsnacht und Lichterzauber in der Oberen Stadt. Unter der künstlerischen Leitung von Tom Kratz von den Zauberern FünfSeenLand gab es wieder ein magisches Programm in der ganzen Innenstadt. Andi Polzer, Christopher, der Hofzauberer, Achilles de Fjume, Leonard Bluffant und Christaldo zogen die Besucher in ihren zauberhaften Bann. Dazu präsentierte Robert Kassebaum Musikkabarett mit der Drehleier, Mary Lou heizten den Gästen mit ihrer Musik ein und selbst die Vaganti-Feuer-Show ließ sich vom Regen nicht ausbremsen.

Zaubernacht Weilheim

Die Obere Stadt war in das Licht hunderter Kerzen und Fackeln getaucht. Zu den Klängen von Robin Zellner an der Handpan und Reiner Heidorn mit dem Sitar konnte man seine brennendsten Wünschen an der Kneippanlage an die Wunschfee übergeben. Und in den vielen Geschäften, die an diesem Abend geöffnet hatten, gab es noch zusätzliche Attraktionen wie Gitarrenmusik bei Stöppel, Kochvorführungen im Küchenzentrum oder Weinverkostung beim Weinladen. Wer bei so viel Action einmal innehalten wollte, war in der Stadtpfarrkirche beim Nightfever bestens aufgehoben.

Beinahe hätte es aber mit dem Lichterzauber nicht geklappt, denn der starke Regen ließ alle Flammen verlöschen. Nach einigem Bangen und Warten startete das Team um Frank Fischer noch einen Versuch – und diesmal klappte es.

Weiter gingen die Feierlichkeiten dann am Samstag mit dem Mobilitätstag in der Fußgängerzone. Hier konnte man sich über die Stadtbusstrecken und Fahrpreise informieren, die Stadt warb für ein gutes Miteinander von Fußgängern und Radfahrern unter dem Motto „Geh weida, steig ab!“ und bei ÖkoMobil Pfaffenwinkel konnte man attraktive Preise gewinnen. Auch der ADFC war vertreten und hatte jede Menge interessante Infos dabei. So erläuterten Isabel Fischer und ihre Mitstreiter die Fahrradcodierung, die einen besseren Diebstahlschutz bieten soll. Auch die neuen vielsprachigen Flyer mit den wichtigsten Verkehrsregeln für Radfahrende waren zu haben. Und wer seiner Stadt gerne einmal Noten geben wollte, konnte sich am Test „ADFC-Fahrradklima 2016“ beteiligen.

Historische Stadtführungen unter dem Titel „Handel im Wandel“ veranstaltete Dr. Joachim Heberlein. In launiger Art erläuterte er den Wandel der Handels- und Handwerksstrukturen Weilheims im Laufe der Jahrhunderte. Wie aktiv auch heute das Geschäftsleben in der Stadt ist, zeigte sich auch bei Evelyn Huber, die das 25-jährige Bestehen ihres Sonnenstudios mit flotter Musik von „4 Good News“, leckerem Essen und vielen Freunden feierte. Und schon am Donnerstag gehen die Jubiläumswochen der Fußgängerzone in die nächste Runde.

Von Bianca R. Heigl/Melanie Wießmeyer

Meistgelesene Artikel

Ein Astra als Azubi-Lockvogel

Peiting – Ob das endlich die ersehnte Lösung bringt? Schon seit zehn Jahren hat die Peitinger Metzgerei Rohrmoser keine Lehrlinge mehr ausgebildet, …
Ein Astra als Azubi-Lockvogel

Tablets für die fünf Besten

Weilheim – Wie lassen sich gute Leistungen in der Ausbildung noch weiter verbessern, das Interesse am Beruf steigern und letztlich das Prüfungsniveau …
Tablets für die fünf Besten

"Es hat sich alles gefügt"

Peiting – Nach gerade einmal fünf Jahren ist Schluss: Der beliebte Pfarrer Hans Speckbacher verlässt den Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg wieder. …
"Es hat sich alles gefügt"

Kommentare