Zeitzeugnisse zur Weilheimer Passion

Von

ELISABETH WÄSPI, Weilheim – Erfurchtsvoll beugten sich Besucher über die Glasvitrinen im Eingangsbereich des Stadtmuseums, um die Abschrift aus dem Jahr 1684 der Weilheimer Passion zu bestaunen, nachdem Joachim Heberle, Vorsitzender des örtlichen Heimat- und Museumvereins, mit geistreichen Zitaten aus der Passion und alten Zeitzeugnissen die Ausstellung über die Passion eröffnete. Bis Sonntag, 18. April, informiert die Ausstellung über das Werk des Weilheimers Johann Älbl.

Meistgelesene Artikel

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

700 Tonnen Salz

Damit bei Schnee und Eis die Straßen befahrbar und Wege begehbar bleiben, rücken die Mitarbeiter des Betriebshofs in der kalten Jahreszeit zum …
700 Tonnen Salz

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Kommentare