Mit 2:2 zufrieden

Von

ROLAND HALMEL, TSV Schongau Das Gastspiel der Schongauer in Garmisch-Partenkirchen fiel dem frühen Wintereinbruch im Werdenfels zum Opfer. Die Lechstädter müssen nun am Samstag, 24. Oktober, im Heimspiel gegen den Lenggrieser SV wieder ran. TSV Altenstadt Eine ganz schwache erste Hälfte und einen beeindruckenden Schlussspurt bot der TSV Altenstadt beim SV Bad Heilbrunn. Heraus kam ein 2:2-Unentschieden im Kurort. „Aufgrund der zweiten Hälfte geht die Punkteteilung in Ordnung“, bilanzierte TSV-Sprecher Charly Brieger. Zu Beginn der Partie sah es für die Gäste aber nicht gut aus. Kqiraj (5.) brachte die Hausherren schnell in Führung. Danach klappte bei den Altenstädtern gar nichts mehr. Kqiraj (25.) baute danach den Vorspung des SV aus. Auch in Überzahl, Heilbrunns Thomas Bachhuber (30.) sah Gelb-Rot, lief es für die Gäste nicht besser. Erst in der zweiten Halbzeit ging nach dem Anschlusstreffer von Dominique Müller (60.) ein Ruck durch den TSV. Kurz vor Schluss gelang Johannes Atzler (87.) der Ausgleich. Die Ampelkarte gegen Altenstadts Florian Pössniker (90.) fiel danach nicht mehr ins Gewicht. Am Sonntag, 25. Oktober, empfängt der TSV Altenstadt nun den SV Ohlstadt um 15 Uhr.

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Pilotprojekt in Weilheim

Weilheim – Bei den Weilheimer Stadtwerken wird tief gebohrt. Der Grund: Das Unternehmen Gravity Power (GP) bereitet die Umsetzung des Pilotprojekts …
Pilotprojekt in Weilheim

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Kommentare