Erstes Bauteil für den neuen Spielplatz ist fertig

Ein Zwiebelturm für die Spielstadt

+
Die Turmkuppel für die Spielstadt ist fertig. V. li. Peter und Manuel Reicheneder, Florian Lechner, Stadtrat Rupert Pentenrieder und Franz Gessl.

Wielenbach/Weilheim – Gut 100 Kilogramm wiegt die zwei Meter hohe Kuppel, die Peter Reicheneder mit einer Kupferverblechung überdacht hat. Auf dem Hof der Wielenbacher Spenglerei war das prächtige Bauteil vergangene Woche zu besichtigen.

Die eineinhalbjährige Planung für den neuen Spielplatz, den der Verschönerungsverein der Stadt an der Augsburger Straße errichten wird, ist abgeschlossen. „Im April legen wir mit den Erdarbeiten los“, verkündet der Vereinsvorsitzende Florian Lechner und nennt als ehrgeiziges Ziel die Einweihung beim Rosenfest am 26. Juli. 

Weilheims künftiger Erlebnisspielplatz hat den bewegungshungrigen Kindern neben einer der Altstadt nachempfundenen Spielburg auch noch ein Fußball-Kleinfeld und ein Klettergerüst zu bieten. Inklusive Eigenleistungen des Vereins ist das Projekt mit rund 70 000 Euro veranschlagt. „50 000 Euro haben wir beisammen“, berichtet Lechner und hofft auf weitere Spenden der Bürger und aus der Geschäftswelt. Die Stadt Weilheim bezuschusst den Spielplatz mit 25 000 Euro, weitere 10 000 Euro fließen aus der Winfried und Centa Böhm-Stiftung. 

Stolz präsentierten die Akteure die der Stadtpfarrkirche nachgebaute Kuppel für den fast sechs Meter hohen Turm in der Spielstadt. Es handelt sich dabei um eine Gemeinschaftsproduktion der Firmen Rieperdinger Holzbau in Weilheim, die die tragende Holzkonstruktion gebaut hat, und der Spenglerei Reicheneder. Ihre Spende an den Verschönerungsverein verlangte viel handwerkliches Geschick, stellten Franz Gessl (Rieperdinger) und Peter Reicheneder fest. Gut ist sie gelungen, die Zwiebelhaube für den Miniaturkirchturm!

Maria Hofstetter

Meistgelesene Artikel

Es war einmal...

Region – Geschichten dienen als kulturelles Gedächtnis der Gesellschaft und sie regen die Fantasie an. Eine Form des Geschichtenerzählens ist das …
Es war einmal...

Großes Lob für "Schutzengel"

Peißenberg – Ein bisschen umkam Georg Off ja schon das „schlechte Gewissen“, als er bei der Ehrungsfeier für die knapp 90 aktiven Schülerlotsen im …
Großes Lob für "Schutzengel"

Starker Start ins neue Jahr

Weilheim – Immer öfter kämpfen kleinere Geburtshilfeabteilungen ums Überleben – in der Weilheimer Frauenklinik scheint das nicht der Fall zu sein.
Starker Start ins neue Jahr

Kommentare