Zwölfte Weilheimer Jazztage Ammertöne 2016 in der Stadthalle – Beginn am 25. November

"Saxophon im Fokus"

+
Der Weilheimer Saxophonist Johannes Enders hat erneut bekannte Jazzmusiker nach Weilheim gebracht.

Weilheim – Es geht wieder los: Die zwölften Weilheimer Jazztage Ammertöne 2016 beginnen am 25. November.

Den Anfang macht am Freitag das Max Hirth Trio. Die jungen Wilden aus Leipzig gehören zur jungen Generation deutscher Musiker, denen nichts ferner liegt als die Kategorisierung ihrer Musik. Ohne Berührungsängste improvisieren sie drauf los und bedienen sich dabei aus allen möglichen stilistischen Töpfen. Es ist ein aufregendes junges Trio um den Weilheimer Saxophonisten Maxi Hirth, das die Ammertöne eröffnen wird.

Ebenfalls am Freitag sind Johannes Enders und Günter „Baby“ Sommer mit ihrem Album „Sources“ zu hören. Die beiden sind Individuen aus unterschiedlichen Generationen: Hier Baby Sommer, der an seinem Drumset Maßstäbe für Souveränität setzt, da der „fröhliche Melancholiker“ Johannes Enders mit seinem mild-erdigen Ton. In der zweiten Hälfte des Sets wird der US-amerikanische Wahlösterreicher Peter Madsen das Duo zum Trio erweitern.

Am Samstag, 26. November, treten Deep Schrott – „Das einzige Basssaxophon Quartett des Universums“ im Stadttheater auf. Die Band ist einerseits buchstäblich Heavy Metal, andererseits ein technisch virtuoses, hochsensibles Ensemble, das vom Luft- und Klappengeräusch bis zu extremen Obertönen alle Möglichkeiten des scheinbar so limitierten Instrumentes ausschöpft, wie es in der Ankündigung heißt. Neben eigenen Kompositionen bearbeiten Deep Schrott mit Vorliebe Klassiker aus Rock und Pop.

Des weiteren zeigt Micha Achers Alien Ensemble mit „Intergalaktische Tonreihen“ sein Können auf der Weilheimer Bühne. Beim Alien Ensemble geht es um das Erforschen ganz persönlicher Klangwelten und um das Entwickeln einer eigenen musikalischen Sprache. Eigentlich ist es schier unmöglich, für das Alien Ensemble eine Schublade aufzumachen. Es finden sich Elemente der Minimal Music oder des Krautrocks genauso wie feinste Bläsersätze oder Anklänge an den Sound Mix von New Orleans.

Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr im Stadttheater. Karten gibt es im Veranstaltungsbüro der Stadt Weilheim, Tel. 0881/682-532533.

Von Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Akute Geldnot als Tatmotiv

Weilheim – 38 Einbrüche gehen seit April auf das Konto eines Weilheimers, den die Polizei am vergangenen Sonntag auf frischer Tat ertappt und …
Akute Geldnot als Tatmotiv

Marodes Dach schränkt Nutzung ein

Weilheim – Eine Überprüfung der Dachkonstruktion deckte erhebliche Mängel auf: Der aus Holzfachwerkträgern bestehende Dachstuhl des …
Marodes Dach schränkt Nutzung ein

Im Januar ist der Kreistag am Zug

Weilheim – Der Kreisausschuss hat am Montag die vorliegenden Beschlüsse für den Berufsschulneubau abgesegnet und der Kostenschätzung – mit jeweils …
Im Januar ist der Kreistag am Zug

Kommentare