71 gefallene deutsche Soldaten in Brandenburg bestattet

+
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nimmt an der Einbettung von 71 deutschen gefallenen Soldaten des Zweiten Weltkriegs durch den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. teil. Foto: Wolfgang Kumm

Halbe (dpa) - Die Gebeine von 71 im Zweiten Weltkrieg gefallenen deutschen Soldaten sind am Dienstag auf Deutschlands größter Kriegsgräberstätte in Halbe (Dahme-Spreewald) bestattet worden.

Bei der Gedenkveranstaltung rief Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zu einem friedlichen Miteinander auf.

Vor 71 Jahren kamen Zehntausende Rotarmisten, Zivilisten und deutsche Soldaten kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs vor den Toren Berlins bei der Kesselschlacht von Halbe ums Leben. Auch die nun eingebetteten Toten fielen zumeist Ende April 1945. Ihre Gebeine wurden unter anderem bei Bauarbeiten gefunden.

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare