Ägypten: Präsident begnadigt Inhaftierte

+
Der ägyptische Präsident Mohammed Mursi

Kairo - Der ägyptische Präsident Mohammed Mursi hat alle politischen Gefangenen begnadigt, die seit dem Ausbruch der Proteste gegen den früheren Machthaber Husni Mubarak inhaftiert wurden.

Die Amnestie gilt für alle bereits verurteilten Gefangenen sowie diejenigen Demonstranten, die noch vor Gericht stehen, berichtete die Agentur Mena. Ausgenommen sind lediglich Häftlinge, die wegen Mordes verurteilt wurden.

Wie viele Ägypter von dieser Amnestie betroffen sind, war nicht sofort klar. Nach Darstellung von Aktivisten sind während des Volksaufstands sowie in dem Machtvakuum nach dem Sturz von Mubarak im Vorjahr mehrere tausend Demonstranten von ägyptischen Militärgerichten verurteilt worden, berichtete der arabische Sender Al-Dschasira. Eine Gruppe sprach gar von bis zu 5000 politischen Gefangenen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare