Afghanistan: Abzug von US-Truppen wie geplant

Washington - US-Präsident Barack Obama hält am geplanten Abzug von 33.000 Soldaten aus Afghanistan im kommenden Jahr fest. Die Strategie, sich aus Afghanistan zurückzuziehen, bleibe unverändert.

Dies erklärte Obama am Freitag in einem Brief an die Kongressführung. Das Schreiben begleitete einen halbjährlichen Bericht über die Haltung der US-Regierung gegenüber Afghanistan und Pakistan. Darin wurden Fortschritte im Kampf gegen Al-Kaida und bei der Ausbildung afghanischer Sicherheitskräfte sowie eine Schwächung der Taliban in Afghanistan festgestellt.

In Bezug auf Pakistan wurden die Aussichten weniger optimistisch dargestellt, verwiesen wurde auf die andauernden Spannungen zwischen beiden Ländern wegen der US-Aktion zur Tötung von Osama bin Laden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare