Afghanistan: Abzugstermin 2014 endgültig

Berlin - Deutschland wird nach Angaben der Bundesregierung auf jeden Fall bis Ende 2014 alle Bundeswehr-Kampftruppen aus Afghanistan abziehen.

“Der Abzug wird bis Ende 2014 abgeschlossen sein“, sagte der deutsche Afghanistan-Beauftragte Michael Steiner in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa zum zehnten Jahrestag des internationalen Einsatzes an diesem Freitag.

Die Bundeswehr in Afghanistan

Unsere Soldaten in Afghanistan

Auf einen genauen Termin, wann die ersten von derzeit noch 5000 Bundeswehr-Soldaten Afghanistan verlassen, legte sich Steiner weiterhin nicht fest. Der Diplomat versprach jedoch, dass es bis zum Ende dieses Jahres “Klarheit“ geben werde. Eigentlich hat sich die Regierung zum Ziel gesetzt, dass der Abzug noch 2011 beginnt - allerdings nur mit dem Zusatz “soweit es die Lage erlaubt“.

Im Unterschied dazu nannte der Afghanistan-Beauftragte 2014 jedoch als endgültigen Termin. “Ende 2014 wird es in Afghanistan keine internationalen Kampftruppen der ISAF mehr geben. Und damit auch keine Kampftruppen der Bundeswehr mehr.“ Der Einsatz hatte am 7. Oktober 2001 begonnen. Derzeit sind noch etwa 140 000 ausländische Soldaten in Afghanistan stationiert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Mannheim - Am Montagmorgen wurde am Brühler Rheinufer eine verbrannte Leiche gefunden. Dabei soll es sich um den Landtagsabgeordneten Wolfgang …
Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

München - Schreckmoment in der Münchner Staatskanzlei: Ein Schwächeanfall hat Ministerpräsident Horst Seehofer bei einer Bürgersprechstunde gestoppt.
Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

Fidel Castro (90) gestorben - Staatstrauer in Kuba

Havanna - Er war einer der großen Revolutionäre des 20. Jahrhunderts - tief verehrt von den einen, gehasst von den anderen. Jetzt ist der Máximo …
Fidel Castro (90) gestorben - Staatstrauer in Kuba

Kommentare