Rückschlag für Afghanistan

Schwerer Taliban-Angriff auf Provinzhauptstadt Kundus

Kabul - Die radikalislamischen Taliban haben nach afghanischen Medienberichten in der Nacht zum Montag einen schweren Angriff auf die Hauptstadt der nordafghanischen Provinz Kundus begonnen.

Sie sollen in die Stadt vorgedrungen sein, berichtet der Tolo TV. Der gut vernetzte Journalist Bilal Sarwary sagte per Kurznachrichtendienst Twitter, ein Kampfhubschrauber greife die Taliban an. Am Boden gebe es schwere Kämpfe, zum Beispiel nahe der Universität.

Vor einem Jahr, Ende September 2015, hatten die Islamisten die Stadt bereits einmal erobert. Sie war damals für fast zwei Wochen in ihrer Gewalt - ein Schock für afghanische Regierung und internationale Gemeinschaft.

In Kundus war bis Ende 2013 auch die Bundeswehr stationiert. Seit März berät wieder eine kleine Gruppe deutscher Soldaten die afghanische Armee, um einen erneuten Fall der Provinz zu verhindern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare