"Das geht nur durch Strompreis-Sicherung"

Altmaier: SPD-Vorschlag zur Stromsteuer "unzureichend"

+
Bundesumweltminister Peter Altmaier

Berlin - Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) hält den von der SPD geforderten Stromsteuerrabatt für ungeeignet, um den Strompreis zu stabilisieren.

"Der Vorschlag ist absolut unzureichend, weil er weitere drastische Preissteigerungen zu Lasten der Verbraucher nicht verhindern kann", sagte Altmaier am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Das geht nur durch die von mir vorgeschlagene Strompreis-Sicherung, weil die Höhe der Erneuerbare-Energien-Umlage festgeschrieben würde."

Die SPD will durch einen Stromsteuer-Nachlass die Bürger um bis zu 20 Euro pro Jahr entlasten, während Altmaier die auf den Strompreis aufgeschlagene Ökostrom-Umlage auf ihrem aktuellen Niveau von 5,28 Cent je Kilowattstunde (kWh) einfrieren will. Die Stromsteuer hat am Strompreis einen Anteil von 2,05 Cent je kWh.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare