Angeklagter im Münchner Terror-Prozess posierte mit Waffen

+
Der Angeklagte Harun P. soll als Mitglied der Gruppe "Junud Al-Sham" am Terror in Syrien beteiligt gewesen zu sein. Foto: Sebastian Widmann

München (dpa) - Der Angeklagte im Münchner Prozess um Terror in Syrien hat auf zahlreichen Fotos mit Waffen posiert.

Dem Oberlandesgericht München liegen nach Angaben des Vorsitzenden Richters Manfred Dauster 164 Aufnahmen vor, die unter anderem auf dem Handy des 27-Jährigen gefunden worden seien. Darauf ist dieser unter anderem in einer Waffenkammer zu sehen, mit einer Kalaschnikow, Raketenwerfern und Handgranaten. Ein Teil der Waffen sei nicht geladen gewesen, sagte der Angeklagte.

Die Bundesanwaltschaft wirft dem 27-Jährigen unter anderem Mord und versuchte Anstiftung zum Mord vor. Der Münchner soll als Mitglied der Gruppe "Junud Al-Sham" am Terror in Syrien beteiligt gewesen sein. Der Hauptvorwurf: Er soll vor einem Jahr mit etwa 1600 Dschihadisten das Gefängnis in Aleppo mit Panzern und Maschinengewehren angegriffen und dabei viele Gefangene befreit haben.

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare