Kanzlerin über ihre Hobbys

Merkel hört gern Bundesliga im Radio

+
Angela Merkel (r.) mit DFB-Präsident Wolfgang Niersbach

Berlin - Für Fußball interessiert sich Kanzlerin Angela Merkel nicht nur als gelegentlicher Tribünengast bei Spielen der deutschen Nationalelf. In einem Interview spricht sie über ihre Hobbys.

„Ich höre, wenn ich kann, die Bundesliga-Konferenzschaltung nachmittags im Radio“, sagte die 58-Jährige der Zeitschrift „Bild der Frau“ (Freitag). Die Sportschau sehe sie eher selten, sonst vor allem gern Spiele der Nationalmannschaft, Partien im Pokal und der Champions League.

Neben „guten Gesprächen“ mit ihrem Mann schätze sie zur Entspannung Konzerte und Theater, koche oder werkele in ihrem Garten in der Uckermark, sagte die Regierungschefin weiter. Sie pflanzt dort aber keinen Blumenkohl. „Der braucht zu viel Pflege und zieht zu viele Schnecken an. Aber Kartoffelsorten und Erdbeeren, die gibt's in meinem Garten“, sagte die CDU-Vorsitzende.

Merkels Frisur im Wandel der Zeit

Merkels Frisur im Wandel der Zeit

Horoskope lese sie gelegentlich. „Ich finde das amüsant, aber für mein Leben haben Horoskope keine Bedeutung“, sagte Merkel, deren Sternzeichen Krebs ist. Dass sie den härtesten Beruf in Deutschland habe, glaube sie nicht. „Es gibt so viele Menschen, die härtere Belastungen als ich tragen“, sagte die Kanzlerin etwa mit Blick auf Pfleger in Altenheimen oder Krankenhäusern.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare