Anti-Erdogan-Proteste

Türkei: Tränengas gegen Demonstranten

+
Die Polizei setzt in Istanbul Tränengas gegen Demonstranten ein.

Istanbul - Die Polizei in Istanbul ist auch am vierten Tag der Protestwelle gegen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan wieder gewaltsam gegen Demonstranten vorgegangen.

Am Abend sei im Stadtteil Besiktas Tränengas auf Demonstranten gefeuert worden, berichteten Aktivisten und türkische Medien. Tränengas zog auch bis auf den zentralen Taksim-Platz, wo Gegner Erdogans weiter die Stellung hielten. In Besiktas soll es den Angaben zufolge auch weitere Verletzte gegeben haben. Nach Angaben des Ärzteverbands TTB gab es bei den Massenprotesten gegen Erdogans Regierung bis zum Montagnachmittag einen Toten und mehr als 2300 Verletzte.

Anti-Erdogan-Proteste in der Türkei

Anti-Erdogan-Proteste in der Türkei

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare