Umfrage: SPD verkleinert Rückstand auf CDU

Berlin - Nach dem rot-grünen Wahlsieg in Nordrhein-Westfalen verändert sich auch bundesweit die politische Stimmung zugunsten der SPD. Laut einer aktuellen Umfrage muss die Union zittern.

Die SPD sitzt der Union erstmals nach vielen Monaten wieder dichter im Nacken. In der aktuellen ARD-Sonntagsfrage von Infratest dimap liegt die Union mit 33 Prozent (minus eins) nur noch drei Punkte vor der SPD, die auf 30 Prozent kommt und sich um zwei Punkte verbessert.

Ähnlich knapp war der Abstand zwischen den beiden großen Parteien in der Sonntagsfrage (“Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre?“) zuletzt Ende Oktober 2011, als die Union nur einen Prozentpunkt vor der SPD rangierte.

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

Die Grünen büßen leicht ein und kommen derzeit auf 13 Prozent (minus ein Prozent). Die FDP kann sich nach den Wahlerfolgen in Schleswig-Holstein und NRW auf fünf Prozent (plus eins) verbessern. Auch die Linke liegt bei fünf Prozent (minus eins). Die Piraten erreichen unverändert elf Prozent.

Infratest dimap hatte im Auftrag der ARD repräsentativ 1000 Wahlberechtigte am 14. und 15. Mai telefonisch befragt. Mit der Sonntagsfrage wird regelmäßig die aktuelle politische Stimmung zwischen den Wahlen untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare