Blockade-Brecher trotzt Marine

+
Die “Rachel Corrie“ (Archivbild).

Jerusalem - Der Konflikt zwischen der israelischen Marine und einem Hilfsschiff für den Gazastreifen in die entscheidende Phase. Ein irisches Schiff will die Blockade durchbrechen.

Lesen Sie hierzu

Kräftemessen mit Israel: Hilfsschiff auf Kurs nach Gaza

Die israelische Kriegsmarine hat am Samstagmorgen nach eigenen Angaben ein irisches Schiff mit Hilfsgütern für den Gazastreifen aufgefordert, den Kurs zu ändern. Per Funk sei der Kapitän der “Rachel Corrie“ darauf hingewiesen worden, dass gegen den Gazastreifen eine Blockade verhängt sei und das Schiff deshalb den Kurs ändern müsse.

Die “Rachel Corrie“ war zur Zeit dieses Funkverkehrs offenbar nur noch wenige Kilometer von der Küste des Gazastreifens entfernt. Die israelische Regierung hat auch nach der internationalen Kritik am gewaltsamen Vorgehen gegen eine Hilfsflotte am Montag bekräftigt, dass sie die Blockade des Gazastreifens weiter durchsetzen werde. Es wurde allerdings Kabinettskreisen zufolge Anweisung gegeben, künftig vorsichtiger gegen Blockadebrecher vorzugehen. Bei der Aktion am Montag waren neun Aktivisten getötet worden.

Drei israelische Kriegsschiffe folgten am Samstag der “Rachel Corrie“, wie eine Sprecherin der Bewegung Free Gaza, Greta Berlin, erklärte. Kurz nach 05.00 Uhr israelischer Zeit (04.00 Uhr MESZ) sei das Schiff rund 35 Meilen (56 Kilometer) von der Küste des Gazastreifens entfernt gewesen, erklärte Berlin. Die israelischen Marineeinheiten versuchten zunächst nicht, die “Rachel Corrie“ zu entern, sagte die Anwältin der Gruppe, Audrey Bomse.

Die Aktivisten an Bord haben Aufrufe Israels und der USA, einen israelischen Hafen anzulaufen, zurückgewiesen. An Bord sind neben anderen Aktivisten die irische Friedensnobelpreisträgerin Mairead Corrigan und der frühere Leiter des UN-Programms Öl für Lebensmittel für den Irak, Denis Halliday.

Corrigan zeigte sich in einem AP-Interview entschlossen, die israelische Blockade zu durchbrechen und Hilfsgüter in das von der militanten Hamas kontrollierte Gebiet zu bringen. Sollten jedoch israelische Soldaten an Bord kommen, werde man keinen Widerstand leisten, sagte sie.

apn

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare