"Aus der Causa Wulff ist die Causa Merkel geworden"

+
Sigmar Gabriel (l.)

München - Die Reaktionen auf Christian Wulffs Fernsehinterview sind höchst gespalten. Während die Unionskollegen dem Bundespräsidenten das Vertrauen aussprechen, zieht die Opposition ordentlich vom Leder.

In einem Fernsehinterview, das mehr als elf Millionen Zuschauer verfolgten, meldete sich Bundespräsident Christian Wulff am Mittwochabend zu Wort. Er erklärte, er wolle weiter im Amt bleiben. Den Anruf bei Bild-Chefredakteur Kai Diekmann bezeichnete er zwar als „schweren Fehler“, versicherte aber, er habe nicht versucht, die Berichterstattung zu unterbinden. „Ich habe darum gebeten, einen Tag abzuwarten.“

Während Wulff mit dem Interview zumindest in der eigenen Partei offenbar Vertrauen zurückgewinnen konnte, hat SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, die Eignung von Wulff als Bundespräsident neu zu überprüfen.

Doch das war - erwartungsgemäß - nicht die einzige kritische Stimme aus dem Oppositionslager.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke und lesen Sie, was die Politikerkollegen zu Wulff meinen

Wulff-Interview: So reagieren Parteien und Medien

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare