Kämpfte er in Syrien für die al-Nusra-Front?

In Baden-Württemberg: Polizei verhaftet Terrorverdächtigen

Stuttgart - Die Polizei hat in Baden-Württemberg einen 24-jährigen Terrorverdächtigen festgenommen.

Dem Syrer wird vorgeworfen, vor seiner Flucht nach Deutschland für die Terrorgruppe Dschabhat al-Nusra gekämpft zu haben, wie Generalstaatsanwaltschaft und Landeskriminalamt am Montag in Stuttgart mitteilten. Der 24-Jährige sei in einer Flüchtlingsunterkunft bei Böblingen untergebracht gewesen. „Hinweise auf mögliche Anschlagspläne in Deutschland gab es zu keiner Zeit“, betonten die Ermittler. Den Angaben zufolge kam der Mann im September 2015 nach Deutschland. Der Verdacht gegen ihn ergab sich aus einem Datenträger, der in einem Zug gefunden worden war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Mannheim - Am Montagmorgen wurde am Brühler Rheinufer eine verbrannte Leiche gefunden. Dabei soll es sich um den Landtagsabgeordneten Wolfgang …
Grünen-Politiker tot am Rheinufer aufgefunden

Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

München - Schreckmoment in der Münchner Staatskanzlei: Ein Schwächeanfall hat Ministerpräsident Horst Seehofer bei einer Bürgersprechstunde gestoppt.
Seehofer erleidet erneut Schwächeanfall

Fidel Castro (90) gestorben - Staatstrauer in Kuba

Havanna - Er war einer der großen Revolutionäre des 20. Jahrhunderts - tief verehrt von den einen, gehasst von den anderen. Jetzt ist der Máximo …
Fidel Castro (90) gestorben - Staatstrauer in Kuba

Kommentare