Barak verlässt Israels Arbeitspartei

+
Verteidigungsminister Ehud Barak (68) verlässt die israelische Arbeitspartei.

Jerusalem - Polit-Erdbeben in Israel: In einem dramatischen Schritt verlässt Verteidigungsminister Ehud Barak (68) die sozialdemokratische Arbeitspartei.

Der bisherige Parteivorsitzende Barak sagte am Montag vor Journalisten in Jerusalem, er wolle gemeinsam mit vier weiteren Abgeordneten eine neue Partei mit dem Namen Azmaut (Unabhängigkeit) gründen. “Die Partei wird in der politischen Mitte angesiedelt, zionistisch und demokratisch sein“, sagte Barak. “Wir brechen zu neuen Ufern auf.“ In der Arbeitspartei verbleiben damit nur noch acht Abgeordnete. Sie stellte bislang 13 der 120 Abgeordneten im israelischen Parlament.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare