EU: Barroso beklagt Verhältnis zu den USA

+
EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich unzufrieden über die Zusammenarbeit mit der Regierung von US-Präsident Barack Obama geäußert.

London - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich unzufrieden über die Zusammenarbeit mit der Regierung von US-Präsident Barack Obama geäußert.

“Das transatlantische Verhältnis ist nicht das, was es sein könnte“, sagte er in einem Interview mit der britischen Zeitung “ The Times“ (Donnerstag). “Wir sollten viel mehr gemeinsam machen. Wir haben Bedingungen wie noch nie zuvor, und es wäre ein Jammer, wenn wir die Gelegenheit verpassen würden.“

Die “Times“ verwies auf Differenzen zwischen der EU und den USA bei der Bekämpfung der Finanzkrise oder in der Frage des Klimaschutzes. Aus US-Regierungskreisen bekam die “Times“ die Reaktion, die Erwartungen der Europäer nach der Wahl Obamas seien so hoch gewesen, dass es schlicht unmöglich gewesen wäre, sie zu erfüllen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare