Beck: Besonnenheit beim NPD-Verbotsverfahren

+
Grünen Politiker Volker Beck mahnt zur Besonnenheit beim NPD-Verbotsverfahren.

Berlin - Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen-Fraktion, Volker Beck, warnt vor “heiligem Furor“ bei einem neuen NPD-Verbotsverfahren.

Die Frage eines neuen Anlaufs “ist zuallerst eine rechtliche Frage“, die mit “Besonnenheit“ erörtert werden müsse, sagte Beck am Montag in Berlin. “Ein NPD-Verbotsantrag darf nur gestellt werden, wenn man ihn mit hoher Wahrscheinlichkeit auch durchsetzen kann“, sagte er. Es wäre katastrophal, wenn es “zu einem mängelbehafteten Verbotsantrag käme, der dann erneut scheitert“.

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

Die rechte Terrorzelle - Chronologie der Ereignisse in Bildern

Beck erklärte zudem, Entschlossenheit beim Kampf gegen Rechtsextremismus müsse sich jetzt bei der Einrichtung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses zu den Vorgängen rund um die Zwickauer Neonazi-Gruppe zeigen. “Wir müssen alle Defizite bei Ermittlungen und Aufklärung der rechtsterroristischen Taten untersuchen“, forderte er.

AP

Meistgelesene Artikel

Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Washington - Seit Freitag ist Melania Trump die "First Lady" der Vereinigten Staaten von Amerika. Beim Inauguration Day unterlief ihr aber die eine …
Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare