Bericht: Kroatien zum 1. Juli 2013 in EU

+
Kroatien soll in etwa zwei Jahren der EU beitreten.

Berlin - Kroatien soll der Europäischen Union nach dem Willen der EU-Kommission am 1. Juli 2013 als 28. Mitgliedsland beitreten. Das meldet die "Welt am Sonntag".

Diesen Termin nennt die Zeitung unter Berufung auf hohe EU-Diplomaten, die mit den Verhandlungen vertraut sind. Das Datum solle aus Sicht der Kommission Grundlage für die künftige Budgetplanung sein, die sich mit den Folgen des Beitritts für den EU-Haushalt beschäftigt. Die EU-Länder wollten die seit Oktober 2005 laufenden Beitrittsverhandlungen mit Kroatien bis Ende Juni abschließen. An diesem Montag wollten die europäischen Außenminister bei ihrem Treffen in Brüssel über das Thema beraten.

Die letzten offenen Fragen, wie die Subventionen der kroatischen Regierung für Schiffswerften und die Fischereipolitik, würden in den kommenden Wochen gelöst, sagten Diplomaten. Sie verweisen zudem darauf, dass - anders als bei Rumänien und Bulgarien - die notwendigen Reformen vor dem Beitritt des Landes vollständig umgesetzt werden müssten. Ein sogenanntes Monitoring-System wie bei Bulgarien und Rumänien, das den Fortschritt bei den noch ausstehenden Reformen nach dem Beitritt überwacht, solle es nicht geben. Der Beitritt Kroatiens muss von den Parlamenten in allen 27 EU-Ländern ratifiziert werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare