Im Nordirak

Über 50 Tote bei türkischen Luftschlägen gegen PKK

Istanbul - Bei Luftangriffen der türkischen Armee im Nordirak sind nach einem Medienbericht mindestens 55 Kämpfer der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK getötet worden.

Das berichtete die Nachrichtenagentur DHA am Samstag unter Berufung auf Sicherheitskreise. Die türkischen Streitkräfte bestätigten die Luftschläge zunächst nicht.

Das PKK-Hauptquartier liegt in den Kandil-Bergen im Norden des Iraks. Seit dem Ende eines mehr als zwei Jahre anhaltenden Waffenstillstands zwischen PKK und türkischer Regierung Ende Juli bombardiert die Armee immer wieder PKK-Stellungen. Die PKK wiederum verübt fast täglich tödliche Anschläge auf Sicherheitskräfte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare