EU beschließt Sanktionen gegen Syrien

+
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Wegen Untersrückung der Opposition hat die EU Sanktionen gegen Syrien beschlossen.

Brüssel - Die EU hat wegen der Unterdrückung der Opposition in Syrien Sanktionen gegen Führungspersonen des Regimes von Präsident Baschar al-Assad beschlossen.

Lesen Sie auch:

Syrien: Armee nimmt hunderte Menschen fest

Die Regierungen der 27 EU-Staaten stimmten einer Maßnahmen-Liste offiziell zu, teilte der Ministerrat am Montag in Brüssel mit. Dazu gehört ein Einreiseverbot gegen 13 Personen, die nach Ansicht der EU-Staaten führend an der Verfolgung von Oppositionellen in Syrien beteiligt sind. Präsident al-Assad steht jedoch nicht auf der Liste, die an diesem Dienstag offiziell im Amtsblatt veröffentlicht werden soll.

Sofern die mit Einreiseverbot belegten Personen Vermögen in der EU haben, wird dieses Geld eingefroren. Außerdem verhängte die EU ein Waffenembargo.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare