Fremdenfeindlicher Übergriff

Betrunkene greifen zwei Ausländer in Rostock an

+
Plattenbau-Stadtbezirke im Norden von Rostock. In der Hansestadt wurden zwei Ausländer fremdenfeindlich angegriffen. Foto: Bernd Wüstneck/Symbol

Zwei Ausländer warten in Rostock auf den Bus, als zwei Betrunkene sie plötzlich angreifen und fremdenfeindlich beschimpfen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung.

Rostock (dpa) - Zwei Ausländer sind in Rostock von zwei Betrunkenen angegriffen und fremdenfeindlich beschimpft worden. Die Opfer warteten am Montagabend gerade auf einen Bus, als die beiden 32-jährigen Täter sie angriffen, zu Boden schubsten, schlugen und mit volksverhetzenden Parolen überzogen.

Die Ausländer erlitten zwar keine sichtbaren Verletzungen, die Kriminalpolizei ermittelt aber dennoch wegen schwerer Körperverletzung, teilte die Polizei mit.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare