Blockupy-Kessel: Polizeipräsident wird befragt

+
Frankfurts Polizeipräsident Achim Thiel

Frankfurt/Main - Der Frankfurter Polizeipräsident Achim Thiel muss nach einem heftig umstrittenen Einsatz bei einer Blockupy-Demonstration Rede und Antwort stehen.

„Es gibt jede Menge Fragen nach der Verhältnismäßigkeit des Einsatzes“, sagte Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) der Nachrichtenagentur dpa. Thiel habe zugesagt, innerhalb einer Woche einen Fragenkatalog der Stadtverordnetenversammlung zu dem Einsatz zu beantworten.

Blockupy-Bündnis vor Europäischer Zentralbank

Blockupy-Bündnis vor Europäischer Zentralbank

Bei der Demo am 1. Juni hatte die Polizei fast 1000 Menschen aufgehalten und stundenlang eingekesselt. Journalisten hatten sich beschwert, sie seien in ihrer Arbeit behindert worden. Wie viele Demonstranten bislang Anzeige bei der Polizei erstattet haben, war am Dienstag einem Sprecher zufolge noch unklar. Bislang hätten sich sieben Menschen gemeldet, die bei der Demo verletzt worden seien.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare