BND-Umzug kostet mehr als geplant

+
Der Neubau des BND-Hauptquartieres in Berlin kostet den Bund mehr als erwartet.

Berlin - Der Umzug des Bundesnachrichtendienstes (BND) von Pullach bei München nach Berlin kostet nach Schätzungen der Bundesregierung rund 1,3 Milliarden Euro. Besonders der Neubau ist teuer.

Allein die Kosten für den Neubau werden derzeit auf 843 Millionen Euro beziffert, wie Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin sagte. Hinzu kommen Aufwendungen für den eigentlichen Umzug und die Technik.

Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach, geht von einer weiteren Kostensteigerung aus. Am Schluss „werden wir eher bei zwei Milliarden Euro liegen als bei einer Milliarde Euro“, sagte der CDU-Politiker der „Mitteldeutschen Zeitung“. Seibert sagte, diese Schätzung sei „stark überzogen“. Ursprünglich sollte der Neubau laut Bosbach 500 Millionen Euro kosten.

dapd

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare