Brüderle zweifelt am Mindestlohn

Berlin - Der FDP-Fraktionsvorsitzende Rainer Brüderle geht auf Distanz zu den Mindestlohn-Plänen der CDU. Die FDP halte den von der CDU diskutieren Weg nicht für den überlegenen.

Das sagte Brüderle am Dienstag im Deutschlandfunk. In vielen Bereichen gebe es bereits branchenbezogene Mindestlöhne. Zudem gebe es bei niedrigen Löhnen die Möglichkeit des Sozialtransfers oder Aufstockens. “Die Parteien sind eigenständig, auch wenn sie Koalitionen haben“, sagte Brüderle. Mit Regierungshandeln habe dies zunächst nichts zu tun.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Spitzenpolitiker ihrer Partei halten weitere Mindestlöhne für notwendig. Diese sollten aber nicht vom Staat, sondern den Tarifpartnern festgelegt werden. Wo es keine Tarifbindung gebe, könnte eine Kommission entscheiden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare