Bulgarien fordert Schengen-Beitritt

+
Bulgariens Staatspräsident Rossen Plewneliew. 

Sofia - EU-Mitgliedstaat Bulgarien macht sich stark für einen baldigen Beitritt zum grenzkontrollfreien Schengenraum. Alle Kriterien seien erfüllt, sagte Staatspräsident Rossen Plewneliew. 

Sein Land verdiene es, aufgenommen zu werden, so Plewneliew am Sonntag im staatlichen bulgarischen Radio.

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hatte den beiden Anwärtern Bulgarien und Rumänien in der vergangenen Woche eine Absage erteilt. Er halte offene Grenzen zum derzeitigen Zeitpunkt für ausgeschlossen.

Beide Staaten gehören seit 2007 zur EU. Ihr Schengen-Beitritt war ursprünglich für 2011 geplant, wurde seither wegen Defiziten bei der Kriminalitäts- und Korruptionsbekämpfung aber immer wieder aufgeschoben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare