Bundesdruckerei: Personalausweis-Probleme sind Einzelfälle

+
Die Bundesdruckerei hält die Einführung des neuen Personalausweises verschiedener Pannen zum Trotz für erfolgreich.

Berlin - Die Bundesdruckerei hält die Einführung des neuen Personalausweises verschiedener Pannen zum Trotz für erfolgreich. Ein Fernsehsender hatte am Tag zuvor über neue Probleme berichtet:

“Die erste Einführungsphase ist gut gelaufen - für die Größe und die Komplexität des Projektes“, sagte eine Sprecherin am Freitag. Der MDR hatte Tags zuvor über neue Pannen bei der Produktion berichtet. Es seien Ausweise mit leeren Datenchips hergestellt worden. Nach Angaben der Sprecherin betrifft dies nur einen Bruchteil der bislang produzierten Ausweise - nämlich rund 400 von mehr als 400.000. “Dieser Fehler ist auch sehr früh aufgefallen und konnte behoben werden.“ Auch andere Probleme würden korrigiert.

Seit dem 1. November geben die zuständigen Behörden in Deutschland nur noch die neuen, elektronisch lesbaren Personalausweise aus. Sie werden in der Bundesdruckerei hergestellt. Dort musste die Produktion praktisch über Nacht umgestellt werden, betonte die Sprecherin. Dies habe “zu einigem Geruckel geführt“, räumte sie ein. “Das ist ärgerlich für den Einzelnen. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, dass es läuft. Aber ist nicht so, dass wir einen Fehler nach dem anderen produzieren.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare