Bundespräsident in Bangladesch eingetroffen

Berlin - Bundespräsident Christian Wulff ist am Montag zur ersten Etappe einer sechstägigen Asienreise in Bangladesch eingetroffen.

In der Hauptstadt Dhaka sind Gespräche mit Staatspräsident Zillur Rahman und Regierungschefin Sheikh Hasina geplant. Ein Schwerpunkt der Gespräche sind Fragen des interreligiösen Dialogs und die Probleme des Klimawandels.

Die Gefahren des weltweiten Temperaturanstiegs sind in dem südasiatischen Land besonders offensichtlich. Weite Teile der Landesfläche sind immer wieder von Überflutungen betroffen. Am Mittwoch fliegt Wulff nach Indonesien weiter. Der Bundespräsident wird in beiden Ländern von einer Wirtschaftsdelegation begleitet. Sozial- und Umweltstandards etwa in der Textilindustrie dürften zur Sprache kommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Washington - Seit Freitag ist Melania Trump die "First Lady" der Vereinigten Staaten von Amerika. Beim Inauguration Day unterlief ihr aber die eine …
Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare