In Dülmen

CDU-Politiker Mißfelder beerdigt

+
Ein Blumengesteck lag am Freitag auf dem Platz des verstorbenen Bundestagsabgeordneten Philipp Mißfelder im leeren Plenarsaal des Bundestags. 

Dülmen - Der im Alter von nur 35 Jahren gestorbene CDU-Politiker Philipp Mißfelder ist am Samstag im westfälische Dülmen beerdigt worden.

Mehrere hundert Menschen nahmen bei der privaten Feier Abschied, wie eine Parteisprecherin mitteilte. Neben Familienmitgliedern und Freunden seien auch viele politische Wegbegleiter gekommen. Mißfelder hatte im benachbarten Wahlkreis Recklinghausen für den Bundestag kandidiert. Er war in der Nacht zu Montag an einer Lungenembolie gestorben. Sein plötzlicher Tod löste über alle Parteigrenzen hinweg Bestürzung aus.

Im Bundestag hatte dessen Präsident Norbert Lammert am Freitag den jungen Abgeordneten als außergewöhnliches Talent. Mißfelder hinterlässt seine Frau und zwei Töchter.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare