Brandstiftung wahrscheinlich

CDU-Wahlkampfbus ausgebrannt

Berlin - Gut einen Monat vor der Wahl des neuen Berliner Abgeordnetenhauses ist ein Wahlkampfbus der CDU komplett ausgebrannt. Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Ein Wahlkampfbus der CDU in Berlin ist in der Nacht zum Freitag komplett ausgebrannt - vermutlich wegen Brandstiftung. Der polizeiliche Staatsschutz übernahm die Ermittlungen. Autofahrer hatten das brennende Fahrzeug auf einem Parkplatz bemerkt, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Ein daneben stehender Kran und ein Sattelschlepper wurden beschädigt. Verletzt wurde niemand. Am 18. September wird in Berlin das Abgeordnetenhaus neu gewählt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare