China lotet mit osteuropäischen Ländern Investitionen aus

+
Chinas Regierungschef Li Keqiang trifft in Belgrad 16 europäische Amtskollegen. Foto: Azhar Rahim/Archiv

Belgrad (dpa) - Der chinesische Regierungschef Li Keqiang trifft heute und am Mittwoch in Belgrad seine Amtskollegen aus 16 Ländern Ost- und Südosteuropas. Im Mittelpunkt stehen geplante Investitionen Pekings in die Infrastruktur dieser Staaten. China hat dafür zehn Milliarden Dollar bereitgestellt.

Mittelfristiges Ziel ist der Aufbau einer schnelleren Transportverbindung zu Land und zu Wasser nach Europa. Es geht daher um chinesische Investitionen in Häfen, Straßen, Eisenbahnen, Telekommunikation oder Kraftwerke.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare