CSU: Job ist Bedingung für Zuwanderung

+
Frauen mit Kopftuch in Berlin-Neukölln. Die CSU will die CSU Zuwanderung von einem Job-Nachweis abhängig machen.

Berlin - Im Koalitionsstreit um die leichtere Zuwanderung von Fachkräften pocht die CSU auf einen Job-Nachweis.

“Es kann jeder kommen, egal, wie viel er verdient. Voraussetzung: Er muss einen Arbeitsplatz haben“, sagte CSU-Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich am Dienstag in Berlin. Er rechnet nicht damit, dass es beim nächsten Treffen der Koalitionsspitzen am 9. Dezember eine Einigung gibt.

Die FDP will mit einem Punktesystem nach kanadischem Vorbild regeln, wer nach Deutschland kommen darf. Dabei sollen Ausbildung, Sprache und berufliche Erfahrung eine Rolle spielen. Die Koalitionsrunde in der Vorwoche hatte sich nicht auf niedrigere Einkommensgrenzen für eine Aufenthaltserlaubnis einigen können. Die CSU legte ihr Veto ein, die Grenze von 66.000 Euro zu senken.

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare