CSU-Chef

Seehofer: Reden mit Grünen so ernst wie mit SPD

+
CSU-Chef und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer

München - Vor der ersten Sondierungsrunde für eine eventuelle schwarz-grüne Koalition will sich CSU-Chef Horst Seehofer alle Optionen offenhalten.

„Wir nehmen diese Gespräche genauso ernst wie die mit der SPD“, sagte Seehofer am Dienstag in München. An der Präferenz der CSU für eine große Koalition habe sich nichts geändert. Seehofer verwahrte sich aber gegen Vermutungen, dass ein geplantes Dreiertreffen mit CDU-Chefin Angela Merkel und dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel bereits die Vorentscheidung für die große Koalition bedeute: „Aus meiner Äußerung sind abenteuerliche Schlussfolgerungen gezogen worden. Davon kann überhaupt keine Rede sein.“

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Chicago - Obama geht - mit emotionalen, aber eher stillen Tönen. Der scheidende Präsident erinnert seine Landsleute noch einmal an das, was ihm …
Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Kommentare