Sehen dringenden Handlungsbedarf

CSU will Mindestlohn-Bürokratie abbauen

+
Gerda Hasselfeldt.

München - Im Streit um den Mindestlohn will die CSU weiter eine Entschärfung der Vorschriften für die Arbeitgeber durchsetzen.

„Wir sehen dringenden Handlungsbedarf“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt am Montag vor Beginn einer CSU-Vorstandssitzung in München. Sie nannte vor allem die Dokumentationspflichten für Arbeitgeber, die unter anderem die Arbeitszeiten genau dokumentieren müssen. CSU-Chef Horst Seehofer nannte auch die Abgrenzung ehrenamtlicher Tätigkeiten und die Minijobs. Seehofer rechnet offensichtlich mit einem Entgegenkommen der SPD. „Wir werden das ganz vernünftig besprechen, wie üblich in dieser Koalition.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare