Verkehrsminister

Dobrindt: 4,8 Milliarden mehr für Straßen ab 2018

+
Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Mittwoch in Neumünster (Schleswig-Holstein) während seines Besuchs eines Instandhaltungswerks der Deutschen Bahn

Neumünster - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will die Mittel für den Erhalt und den Ausbau der Straßen in den nächsten Jahren schrittweise erhöhen.

Ab 2018 stünden dann jährlich 4,8 Milliarden Euro mehr im Haushalt zur Verfügung als zurzeit, sagte Dobrindt am Mittwochabend in Neumünster in Schleswig-Holstein. „Das ist eine Steigerung von deutlich über 40 Prozent“. Zuvor hatten die „Lübecker Nachrichten“ darüber berichtet. In Neumünster stieß Dobrindt bei einem Besuch im DB-Instandsetzungswerk zu den 16 Verkehrsministern der Länder. In Kiel nimmt er an diesem Donnerstag an der Verkehrsministerkonferenz teil.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare