Dürre: 11 Millionen droht Hungersnot

+
Am Horn von Afrika herrscht die schlimmste Dürre seit 50 Jahren.

New York: Der UN-Chef schlägt Alarm: Am Horn von Afrika droht eine Hungersnot. Durch die schlimmste Dürre seit 50 Jahren sind elf Millionen Menschen bedroht. Hilfe ist dringend nötig.

 UN-Generalsekretär Ban Ki Moon ruft die Welt zur Hilfe auf: Am Horn von Afrika seien elf Millionen Menschen von der schlimmsten Dürre seit rund 50 Jahren bedroht, sagte Ban am Dienstagabend (Ortszeit) in New York.

Er werde sich persönlich an Regierungen wenden und um finanzielle Unterstützung bitten. UN-Hilfsorganisationen wie Unicef, das Welternährungsprogramm WFP und das Flüchtlingshilfswerk UNHCR brauchen laut Ban rund 1,6 Milliarden Dollar (1,1 Milliarden Euro), um den hungernden und von Seuchen bedrohten Menschen in Somalia, Kenia, Äthiopien und Dschibuti zu helfen.

Bisher stehe aber erst die Hälfte des dringend benötigten Geldes zur Verfügung, sagte der UN-Chef nach einer Krisensitzung mit den humanitären Agenturen am UN-Hauptquartier in New York.

dpa

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare