Ehemaliger SPD-Politiker und Spion Wienand gestorben

+
Der ehemalige SPD-Politiker Karl Wienand ist im Alter von 84 Jahren gestorben.

Düsseldorf - Der ehemalige SPD-Politiker Karl Wienand ist im Alter von 84 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher der nordrhein-westfälischen SPD am Montagabend.

Wienand war in den 60er und 70er Jahren eine der schillerndsten Figuren im Bonner Politikbetrieb. Im Amt des Parlamentarischen Geschäftsführers galt er als Strippenzieher der SPD, war aber auch in Skandale verwickelt.

1996 wurde er wegen Spionage für die DDR verurteilt, obwohl er diesen Vorwurf stets bestritten hat. 2004 wurde er verurteilt, weil er im Kölner “Müllskandal“ nach eigenem Geständnis Schmiergeld angenommen hatte.

dpa

Meistgelesene Artikel

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

München - 2017 steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Seit heute steht das Datum fest, an wann die deutschen Bürger den neuen Bundestag wählen.
Bundestagswahl 2017: An diesem Datum wird gewählt

Kommentare