Endgültiges Ergebnis in Mecklenburg-Vorpommern

Schwerin - Drei Tage nach der Nachwahl auf Rügen hat Landeswahlleiterin Doris Petersen-Goes am Mittwoch das endgültige Ergebnis der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern bekanntgegeben.

Demnach beteiligten sich von 1 373 932 Wahlberechtigten 708 111 an der Wahl. Das entspricht 51,5 Prozent. Die Nachwahl auf Rügen veränderte die Sitzverteilung im Schweriner Landtag leicht: Die SPD wird mit 27 Abgeordneten (bisher 28 Mandate) vertreten sein, die Grünen mit 7 (bisher 6 Mandate).

Die Bilder vom Wahlabend in Meck-Pomm

Jubel bei Rot und Grün, Tristesse bei CDU und FDP- die Bilder vom Wahlabend in Meck-Pomm

Für die CDU bleibt es bei 18 Mandaten. Auch für die Linke gibt es keine Veränderung (14 Sitze), ebenso wie für die NPD, die 5 Sitze im Landesparlament bekommt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Berlin -  Seine „Ruck-Rede“ bleibt in Erinnerung. Unermüdlich forderte Roman Herzog die Bürger zu Reformen auf. Nun ist der Altbundespräsident im …
Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Für die Länder ist es ein Schlag: Sie schaffen es nicht, ein Verbot der NPD zu erstreiten. Damit ist schon der zweite Versuch gescheitert. Das …
Verfassungsgericht lehnt NPD-Verbot ab

Kommentare