Heizung und Warmwasser unbezahlbar

Energiekosten machen immer mehr Bürger arm

Berlin - In den vergangenen Jahren sind die Energiekosten in Deutschland deutlich gestiegen. Eine wachsende Zahl der Haushalte hat Probleme, Heizung und Warmwasser zu bezahlen.

Der Anteil der sogenannten energiearmen Haushalte sei von 13,8 Prozent im Jahr 2008 auf 17 Prozent im Jahr 2011 gestiegen, berichtete "Spiegel Online" am Montag unter Berufung auf Angaben der Bundesregierung. Als energiearm wird ein Haushalt demnach eingestuft, wenn seine Mitglieder mehr als zehn Prozent des gemeinsamen Nettoeinkommens für Wohnenergie ausgegeben müssen.

Das Online-Portal berief sich auf eine Antwort der Bundesregierung zu einer Anfrage der Grünen im Bundestag. Statistischen Hochrechnungen zufolge seien demnach 2011 rund 6,9 Millionen Haushalte von Energiearmut betroffen gewesen. Sie hätten monatlich im Durchschnitt 901 Euro zur Verfügung gehabt und davon 93 Euro für Energie ausgegeben.

Angaben der Bundesregierung vom Januar zufolge erhöhten sich die Kosten für Heizung und Warmwasser für einen durchschnittlichen Haushalt zwischen 2002 und 2012 um 43 Prozent.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Washington - Seit Freitag ist Melania Trump die "First Lady" der Vereinigten Staaten von Amerika. Beim Inauguration Day unterlief ihr aber die eine …
Donald Trumps Melania: Ist sie eifersüchtig auf Ivanka?

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Washington - Was Donald Trump über Russland und die Nato gesagt hat, ließ in Europa Alarmglocken schrillen. Sein künftiger Verteidigungsminister …
Künftiger Pentagon-Chef warnt Trump vor Putin

Kommentare