Suu Kyi: Hier erleidet sie einen Schwächeanfall

+
Die birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi (links) übergibt sich nach einem Schwächeanfall in Bern.

Bern - Die birmanische Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi hat während einer Pressekonferenz mit dem Schweizer Außenminister Didier Burkhalter in Bern am Donnerstag einen Schwächeanfall erlitten.

Bereits zu Beginn des Termins sagte die Friedensnobelpreisträgerin, sie sei nicht mehr an die Zeitverschiebung gewöhnt, da sie lange nicht mehr gereist sei. Kurz darauf musste sie von einem Assistenten aus dem Raum begleitet werden. Später erklärte ein Sprecher des Schweizer Außenministeriums, Suu Kyi habe sich hinreichend erholt, um kurz an einem Empfang der Regierung teilzunehmen. Suu Kyi ist derzeit zum ersten Mal seit 24 Jahren in Europa.

dapd

Meistgelesene Artikel

Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Washington - Proteste in aller Welt haben den ersten vollen Amtstag von Donald Trump begleitet. Er selbst ignoriert sie erst einmal - und feuert …
Millionen protestieren gegen Trump - Präsident greift Medien an

Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Washington - In seiner Antrittsrede am Freitag hat der neue US-Präsident Donald Trump das amerikanische Volk in den Mittelpunkt gestellt. Hier Trumps …
Im Wortlaut: Was Trump mit erhobener Faust sagte

Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Mexiko-Stadt - Donald Trump regiert, die ersten Aktionen könnten sich gegen Mexiko richten - kein Land hat er mehr attackiert. Dort schwillt bereits …
Anbiedern oder Attacke? Mexiko zittert vor Trump

Kommentare